Dur und Moll Tonleitern

Was sind Dur und Moll Tonleitern?

Jede Tonleiter hat grundsätzlich Ihre eigene Abfolge von Tönen. Beide Tonarten, sprich Dur und Moll Tonleitern, bestehen aus 8 Stufen, wobei die erste Stufe einer Tonleiter den Grundton ausmacht. Dieser wird in der Musiktheorie auch Prime genannt. Der Grundton hilft bei der Ermittlung der vorliegenden Tonleiter. Leider ist bei der Ermittlung des Grundtones vorerst nicht klar, ob Dur oder Moll vorliegt. Solltest Du also den Grundton eines Liedes ermittelt haben, besteht die nächste Aufgabe darin zu erkennen, ob es sich um eine Dur oder Moll Tonleiter handelt.

Solltest Du mehr Interesse haben alle Dur Tonleitern anzuschauen, dann kommst Du hier zu allen Dur Tonleitern und hier zu allen natürlichen Moll Tonleitern. Wie Du den Grundton eines Songs ermittelst, findest Du weiter unten. Nutze einfach das obere Inhaltsverzeichnis für Deine persönliche Suche.

Alle Dur und Moll Tonleitern sind strukturell gleich aufgebaut. Sie unterscheiden sich lediglich durch den Grundton. Anders formuliert. A-Dur ist strukturell wie C-Dur aufgebaut und c-Moll ist strukturell wie a-Moll. Jedoch ist der Grundton nicht identisch. In der Tabelle kannst Du erkennen, wie alle Dur Tonleitern aufgebaut sind.

Worin unterscheiden sich die Tonleitern Dur und Moll?

Dur und Moll Tonleitern haben Ihren eigenen Charakter und werden von Musikkennern akustisch schnell erkannt. Dur Tonleitern werden gerne zu Festlichkeiten und Partys gespielt. Ihr klanglicher Charakter hebt die Stimmung und stimuliert unseren Frohsinn. So sind die meisten Schlager und Pop-Songs (Neue deutsche Welle, Party-Hits), die wir auf Partys hören, in Dur komponiert. Bei Rock und Metal Songs wurde in der Regel Moll genutzt. (ACDC, Metallica, Alice Cooper etc.).

Wenn Du also vorhast selbst Musik zu komponieren, dann kannst Du diese Tonarten besser Deinen Wünschen zuordnen. Natürlich gibt es kein Gesetz, was Dir vorschreibt, welche Tonart Du nutzen sollst.

Dur und Moll Tonleitern unterscheiden sich in Ihrer Struktur. Tonleitern sind generelle eine Abfolge von Noten/Tönen. Die Anordnung dieser Töne macht den Charakter aus. Alle Töne haben einen Abstand zueinander. In Dur und Moll sind die Abstände einen ganzen Ton oder einen halben Ton voneinander entfernt. Die Abfolge von ganzen und halben Tönen macht die eigentliche Tonart aus. Für die Erstellung von Dur und Moll gibt also einen Abfolge-Schlüssel.

Wo liegen die Halbton-Schritte bei Dur und Moll?

Für Dur Tonleitern gilt folgender Schlüssel: 1, 1, 1/2, 1, 1, 1, 1/2
In Worten wäre es: eins, eins, halb, eins, eins, eins, halb
Auf dem Klavier wäre C-Dur: C, d, e, F, G, a, h, C

Dur Tonart Schlüssel
Dur Tonleiter Schlüssel


Für die natürliche Moll-Tonleiter gilt folgende Schlüssel: 1, 1/2, 1, 1, 1/2, 1, 1
In Worten wäre es: eines, halb, eins, eins, halb, eins, eins
Auf dem Klavier wäre a-Moll: a, h, C, d, e, F, G

Moll Tonart Schlüssel
Natürlich Moll Tonleiter Schlüssel

Bemerkung zu den hier vorgestellten Dur und Moll Tonleitern: ich habe bewusst C-Dur und a-Moll Tonleitern gewählt. Spielt man deren Abfolge auf dem Klavier, so sind es nur die weisen Tasten. Dies soll den Einstieg und das Verständnis von Dur und Moll erleichtern.

Schaust Du Dir das Klavier genauer an, so wirst Du bemerken, dass zwischen den schwarzen Tasten einige fehlen. Dies ist natürlich so gewollt und hilft beim Spielen der C-Dur-Tonleiter. Zwischen der 3. und 4. und der 7. und 8. weißen Taste ist ein Halbton. Dies bedeutet, dass die C-Dur-Tonleiter auch nur mit den weißen Tasten gespielt wird. Solltest Du also einen eigenen Song in C-Dur entwickeln, dann bleibe auf den weißen Tasten. Dasselbige gilt für a-Moll. Wie einfach, nicht wahr!

Dur und Moll Tonleitern
Markierte Punkte sind Halbtonschritte

Gibt es unterschiedliche Dur und Moll Tonleitern?

Es gibt 12 verschiedene Dur Tonleitern. Die Struktur aller Dur Tonleitern ist dabei immer dieselbe. Dur hat seinen ganz eigenen Schlüsselaufbau mit Halbtonschritte und Ganztonschritte. Die Anordnung der Halb- und Ganztonschritte macht letztlich den Charakter der Tonart Dur aus. Das Gleiche gilt auch für Moll Tonleitern. Der Aufbau der Halb- und Ganztonschritte ist anders als bei Dur Tonleitern. Hier kannst Du Dir die Dur Tonleitern anschauen und herunterladen. Es liegt ein PDF zum Download vor, die Du auf Deinem Rechner beliebig vergrößern kannst. Hier kannst Du Dir Moll Tonleitern anschauen. Auch diese liegen als PDF vor und können von Dir genutzt werden, wenn Du möchtest.

Wie viele Moll und Dur Tonleitern gibt es?

Es gibt insgesamt 48 Tonleitern in Dur und Moll. Für Dur gibt es lediglich eine einzige Struktur der Abfolge von Halb- und Ganztonschritten. Innerhalb einer Oktave gibt es 12 Halbtöne. Diese können als Dur Tonleiter aufgebaut werden. Dur kannst Dir die Dur Tonleiter Tabelle hier anschauen. Bei Moll unterscheiden wir zwischen 3 Moll-Tonarten mit ebenfalls je 12 Halbtönen. So sind es 36 Moll Tonleitern. Du kannst Dir die natürlichen Moll Tonleitern hier anschauen. Insgesamt gibt es diese 3 Moll-Tonarten:

  • natürlich Moll
  • melodisch Moll
  • harmonisch Moll

Sie haben alle unterschiedliche Abfolgen von Halb- und Ganztonschritten und bekommen so einen unterschiedlichen Charakter. Harmonisch Moll hat beispielsweise einen leichten orientalischen Charakter, welcher sehr gerne in der Klassik und im Metal Anwendung findet.

Wie viele Töne hat eine Tonleiter in Dur und Moll?

Eine Dur oder Moll Tonleiter wird durch die Anordnung von 8 Tönen (8 Stufen) definiert. Die Art der Anordnung macht den Charakter der Tonart aus.

Warum klingen Dur und Moll unterschiedlich?

Die strukturelle Anordnung von Dur und Moll ist anders. Ich habe oben beschrieben, wie genau Dur und Moll Tonleitern strukturell aufgebaut sind. Es ist die exakte Anordnung von Halb- und Ganztonschritte. Die Abfolge dieser Töne macht den Charakter aus. Probiere es doch mal auf dem Klavier aus. Spiele alle weißen Tasten ab C. Und dann spiele alle weißen Tasten ab A.
So bekommst Du einen klanglichen Eindruck von Dur und Moll. Ab der Taste C spielst nämlich Du C-Dur und ab der Taste A spielst Du a-Moll.

Spielt man Rock und Metal in Dur oder in Moll?

Schätzungsweise 95 % aller Rock und Metal Songs werden in der Moll-Tonart komponiert. Der Charakter dieser Song soll seine besondere bewegende Wirkung auf unser Gemüt haben. Hier geht es nicht um fröhlich sein, vielmehr um den Transport von Lyrik in Verbindung mit erzeugender Melancholie. Natürlich soll diese Musik ebenfalls positiv stimulieren, wie die in Dur komponierte Musik.

Wie erkenne ich, in welcher Tonart (Dur oder Moll) ein Song ist?

Aller Anfang ist schwer. Die stetige Schulung Deines Gehörs hilft enorm dabei. Konzentriere Dich bei der Ermittlung des Grundtones auf den Anfang eines Songs und auf das Ende eines Songs. In der Regel sind diese Töne gleich. Auch wenn Sie in einer unterschiedlichen Oktave gespielt werden. Die Oktave ist der 8. Ton einer Tonleiter und gleichzeitig auch der Grundton, nur eben eine Oktave höher. Wenn Du diesen Ton ermittelt hast, dann überprüfe diesen Ton erneut im Song an mehreren Stellen. Immer an einem Taktbeginn der Strophen und/oder des Refrains sollte dieser Ton mit dem Song harmonieren. Wenn Du ihn gefunden hast, geht es weiter zur Ermittlung, ob Dur oder Moll vorliegt. Nutze für diese Ermittlung den oben genannten Dur und Moll Schlüssel. Hier kommst Du zu den Schlüsseln zur Ermittlung von Dur und Moll Tonleitern.

Wenn Du Dich mit der Struktur von Dur und Moll vertraut machst, wird die Ermittlung der Tonart von Songs einfacher. Versprochen!

Wie ist der Aufbau einer Tonleiter (Dur und Moll)?

Hier sind die Bezeichnungen der einzelnen Stufen einer Tonleiter. Diese sind bei allen Dur und Moll Tonleitern gleich. Es sind die Abstände dieser Stufen zueinander, die den Dur und Moll Charakter ausmachen:
1. Stufe: Prime, Tonika (Grundton)
2. Stufe: Sekunde
3. Stufe: Terz
4. Stufe: Quarte
5. Stufe: Quinte
6. Stufe: Sexte
7. Stufe Septime
8. Stufe Oktave (höherer Grundton)


Der Aufbau bei einer Dur Tonleiter ist der Halbtonschritt zwischen der 3. und 4. Stufe und 7. 8. Stufe.
Der Aufbau bei der natürlichen Moll Tonleiter ist der Halbtonschritt zwischen der 2. und 3. und der 5. und 6 Stufe. Bei den zwei anderen Moll Tonleitern (harmonisch und melodisch) sind die Halbtonschritte wieder woanders.

Hat Dir der Artikel weitergeholfen. Ich will es doch hoffen 🙂
Gib mir Dein Feedback. Ich freue mich!

Hast Du Lust auf Metal-Riffs für Anfänger und leicht Fortgeschrittene?

Oder besuche hier meinen YouTube-Kanal direkt, wenn Du E-Gitarre spielst und gerne Rock und Metal hörst!